Fetije-Moschee

Fetije-Moschee Fetije-Moschee Fetije-Moschee Fetije-Moschee Fetije-Moschee
Die Fetije-Moschee, d.h. die Moschee der Eroberung an der nördlichen Seite der Römischen Agora datiert von der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts. Sie wurde auf den Ruinen einer dreischiffigen mittelbyzantinischen Basilika gebaut. Ein Teil dieser Ruinen ist auch an der Nordseite der Moschee sichtbar. Während der Türkenherrschaft war sie als die „Weizenmarktmoschee“ («Τζαμί του Σταροπάζαρου») bekannt, denn sie stand innerhalb des Weizenmarktes. Von dem Jahr 1834 bis die ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts wurde sie als Militärbäckerei benutzt. Heute steht sie innerhalb der archäologischen Stätte.
Meine Kritik
Wählen Sie auch
Römische Agora von Athen
Die Römische Agora wurde am Ende des 1. Jahrhunderts v.Chr. mit der Spende von Iulius Caesar und Augustus gebaut.
Turm der Winde
Der Turm der Winde, der auch als „Aerides“ oder „Orologio tou Kyrristou“ („Uhr von Andronikos von Kyrrhos“) bekannt ist, steht in Plaka innerhalb der Stätte der Römischen Agora.
Hadrian-Bibliothek
Auf dem Weg vom Monastiraki-Platz nach Römischer Agora steht der Eingang der Hadrian-Bibliothek.