„Athener Trilogie“ (Nationalbibliothek - Universität - Athener Akademie)

„Athener Trilogie“ (Nationalbibliothek - Universität - Athener Akademie) „Athener Trilogie“ (Nationalbibliothek - Universität - Athener Akademie) „Athener Trilogie“ (Nationalbibliothek - Universität - Athener Akademie) „Athener Trilogie“ (Nationalbibliothek - Universität - Athener Akademie) „Athener Trilogie“ (Nationalbibliothek - Universität - Athener Akademie) „Athener Trilogie“ (Nationalbibliothek - Universität - Athener Akademie) „Athener Trilogie“ (Nationalbibliothek - Universität - Athener Akademie) „Athener Trilogie“ (Nationalbibliothek - Universität - Athener Akademie) „Athener Trilogie“ (Nationalbibliothek - Universität - Athener Akademie) „Athener Trilogie“ (Nationalbibliothek - Universität - Athener Akademie) „Athener Trilogie“ (Nationalbibliothek - Universität - Athener Akademie) „Athener Trilogie“ (Nationalbibliothek - Universität - Athener Akademie) „Athener Trilogie“ (Nationalbibliothek - Universität - Athener Akademie)
Die „neoklassizistische Trilogie“ von Athen, wie meistens benannt ist, an Panepistimiou-Straße ist mit dem Herz des geistigen Lebens der Stadt identifiziert. Links steht die Nationalbibliothek, im Zentrum die Universität („Panepistimio“) und rechts die Athener Akademie.

Es handelt sich um drei imposante neoklassizistische große Gebäude, die im 19. Jahrhundert gebaut wurden. Die Universität wurde von dem dänischen Architekten Christianos Hansen entworfen, die anderen Gebäuden wurden von seinem Bruder Theofilos Hansen entworfen und wurden von Ernst Ziller vollendet. Alle drei Gebäude haben eine reichliche Dekoration im Innenraum. Um die Gebäude sind Gärten mit Skulpturen wichtiger griechischer Künstler gestaltet, die einen einzigartigen Komplex im Stadtzentrum bilden.
Meine Kritik
Wählen Sie auch
Panepistimio (Propyläen)
Panepistimio (Universität) gehört zu der „Athener Trilogie“ und wurde im Jahr 1839 nach dem Entwurf von Hans Kristian Hansen gebaut.
Akademie von Athen
Das Gebäude der Akademie von Athen wurde auf Kosten des Ausländergriechen von Wien und Unternehmers Simonas Sinas auf einem Grundstück gebaut, das von dem Kloster Petraki gespendet worden war.
Nationalbibliothek Griechenlands
Die Nationalbibliothek Griechenlands ist Teil der „Athener Trilogie“.