U-Bahnhof „Syntagm“ (Ausstellung von Altertümern)

U-Bahnhof „Syntagm“ (Ausstellung von Altertümern) U-Bahnhof „Syntagm“ (Ausstellung von Altertümern) U-Bahnhof „Syntagm“ (Ausstellung von Altertümern) U-Bahnhof „Syntagm“ (Ausstellung von Altertümern) U-Bahnhof „Syntagm“ (Ausstellung von Altertümern) U-Bahnhof „Syntagm“ (Ausstellung von Altertümern)

Während des Baus des U-Bahnhofs „Syntagma“ der Linien 2 und 3  sind Gießereien für Skulpturen aus der klassischen Zeit, ein Friedenhof, der aus der Dunklen Zeit bis die byzantinischen Jahre datiert, ein Badekomplex der römischen Zeit, ein Teil des Peisistrateio-Wasserwerkes, das Flussbett von Iridanos und die antike Straße, die von den Pforten der Mauer zu den Gemeinden von Mesogäa führte, entdeckt worden. Im Innenraum des Bahnhofs ist auch ein Schnittpunkt der Stratigraphie der Stadt von dem Anfang des 5. Jahrhunderts v.Chr. bis die osmanische Periode ausgestellt. 

Meine Kritik
Wählen Sie auch
Die Kunst in der U-Bahn
Der Bau der metropolitischen U-Bahn Athens in den 90er Jahren war ein Anlass für das größte Ausgrabungsprogramm Griechenlands.
Denkmal des Unbekannten Soldaten, Emmanuil Lazaridis, (Syntagma-Platz)
Die Statue stellt eine nachte männliche Figur eines getöteten Kriegers, der auf einer Erhebung des Bodens liegt, dar.
Eleftherios Venizelos, Giannis Pappas, Hof des Parlamentshauses
Die Statue wurde auf den Hof des Parlamentshauses im Jahr 2000 nach der Neugestaltung der Außenräume gestellt, um den Politiker über seinen Beitrag zum demokratischen Lauf des Landes zu ehren.