Glyfada

Glyfada Glyfada Glyfada Glyfada Glyfada Glyfada Glyfada Glyfada Glyfada Glyfada Glyfada Glyfada Glyfada
Der Küstenvorort am Süden von Athen bezaubert die Leute mit seiner gepflegten Küstenlinie und der ständigen sommerlichen Atmosphäre, den luxuriösen Geschäften und den zahlreichen Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Glyfada ist eins der finanziell gesünderen und kosmopolitischsten Gebiete der Hauptstadt. Es steht nur 14km weit weg von dem Stadtzentrum. Glyfada schafft im ganzen Jahr eine sommerliche Atmosphäre. Der Besucher genießt hier das Meer, den Sand, die teuren Autos, die Einkaufszentren und die zahlreichen Essens- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Glyfada trennt sich durch Vouliagmenis-Avenue in Ano und Kato Glyfada. Einige von den Straßen, die Ihre Aufmerksamkeit ziehen, sind die Straßen Zisimopoulou, Metaxa, Kyprou, Lampraki, Laodikis und natürlich die Poseidonos-Avenue (die auch als „Paraliaki“, d.h. Küstenstraße bekannt ist) mit den glamourösen Beach-Clubs und den griechischen Musikszenen. Früher hieß Glyfada „Äxoni“ wegen der großen Menge von Meerbarben (früher auch „Axoniki Trigli“), die am Meer von Glyfada lebten. Der heutige Name stammt aus dem leicht salzigen Gewässer der Brunnen des Gebiets. Der alte internationale Flughafen in Elliniko (1960) und der amerikanische Fliegerhorst sind die Hauptgründe für die Entwicklung des Gebiets. Glyfada hat außer den Hafen und den Stränden auch den einzigen Golfplatz der Stadt (und der erste von den sechs Golfplätzen Griechenlands). Das Gebiet von Glyfada ist eine ideale Basis zur Entdeckung der Athener Riviera.
Meine Kritik
Wählen Sie auch
Vouliagmeni
Die große Küstenzone des kosmopolitischen Gebiets Vouliagmeni hat einige der schönsten und viel besuchten Strände von Attika.
Faliro
Der erste Hafen der antiken Stadt Athen war der größte Hafen bis den Bau des Piräus-Hafens von Themistokles.
Pagkrati
Die alte Nachbarschaft mit der mondänen Atmosphäre einer anderen Epoche hat in den 90er Jahren und nach dem Tod von Manos Hatzidakis, der in „Magikos Avlos“ am Platz von Pagkrati oft hinging, ihre Dynamik verloren.